Sicher unterwegs.

Sicherheit im Straßenverkehr ist ein hohes Gut. In unserer Praxis bieten wir die durch den Gesetzgeber geforderte ärztliche Untersuchung im Rahmen der Erteilung oder Verlängerung des Führerscheins für Berufskraftfahrer.

Wer benötigt eine Führerscheinuntersuchung?

Der Gesetzgeber schreibt Führern von Lastfraftfahrzeugen ab 3,5 Tonnen Nutzlast ab dem 50. Lebensjahr in fünfjährigen Intervallen eine ärztliche Untersuchung vor. Diese soll den Verwaltungsbehörden Kenntnisse darüber verschaffen, ob bei dem Führerscheinbewerber Beeinträchtigungen des körperlichen oder geistigen Leistungsvermögens vorliegen, die Bedenken gegen die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen begründen.

Für die Verlängerung der Fahrerlaubnis wird in aller Regel eine Verkehrstauglichkeitsbescheinigung durch den Hausarzt, sowie eine Untersuchung der Sehleistung durch eine amtlich anerkannte Sehteststelle benötigt.

Im Rahmen der hausärztlichen Untersuchung erfolgt ein Blutentnahme, die Erhebung eines körperlichen Untersuchungsbefundes, sowie ein ausführliches Anamnesegespräch.

Bitte beachten Sie, dass die Kosten für eine Führerscheinuntersuchung in aller Regel nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü